Home            Projekte            Biografien            Galerie            links   

 
do you feel real  /  the silent breakers

DO YOU FEEL REAL / THE SILENT BREAKERS

ein Abend von fleischlin/meser inspiriert von #MeToo




do you feel real / the silent breakers ist keine Arbeit über #MeToo. Es ist eine Arbeit über die Notwendigkeit, Ungerechtigkeiten als solche zu erkennen und zu benennen, damit ein Prozess der Sichtbarkeit und Solidarisierung in Gang kommen kann, ein erster Schritt zu Veränderung der Gegebenheiten. In der Recherche zu do you feel real / the silent breakers umkreisen wir die Begriffe Wahrheit, Emanzipation, Solidarität und generieren daraus performative Sequenzen, die zu Solos komponiert werden. So entstehen zum einen zwei ganz individuelle Frauenportraits, zum anderen ein Assoziationsfeld, in welchem der Zuschauer eingeladen ist, seine eigene Biographie und Existenz in der Welt zu reflektieren.

Wie in der vergangenen Arbeit I JUST WANNA FUCKING DANCE oder BEGEISTERUNG UND PROTEST versuchen fleischlin/meser, eine politische Recherche mit Elementen des Unterhaltungsbusiness zu etwas zu formen, das Fragen stellt und an vermeintlichen Gegebenheiten rüttelt.


Konzept fleischlin/meser
Performance Beatrice Fleischlin, Anja Meser
Technische Leitung / Lichtdesign David Nicolas Abad
Dramaturgische Beratung
 Anna K. Becker
Produktionsleitung Larissa Bizer (produktionsDOCK)